Was bedeutet: Die Forderung sollte für den Ausfall festgestellt sein?

Der Prüfvermerk „festgestellt für den Ausfall“ besagt, dass eine angemeldete Forderung vom Insolvenzverwalter prinzipiell anerkennt worden ist, Sie als Gläubiger der Forderung aber die Möglichkeit hätten, auf anderweitige Sicherungsrechte (z. B. Grundpfandrechte) zurückzugreifen. Diese Besicherung ermöglicht es dem Gläubiger seine Forderung dann durch eben dieses Scherungsrecht wertmäßig zu realisieren. Diese Situation liegt bei den Anlegern des MSF-Fonds grundsätzlich nicht vor.