Was ist ein Prozesskostenfinanzierer und wie hilft er bei Ihren Ansprüchen gegen die Versicherung?

Viele Betriebe stehen vor dem Dilemma, dass die finanziellen Mittel, um einen Rechtsstreit mit der Betriebsausfallversicherung zu führen, nicht vorhanden sind. Das ist ein Punkt, den die Versicherer für sich nutzen möchten.

Wir arbeiten mit dem weltgrößten Finanzierer für solche Verfahren zusammen. Das bedeutet, dass Ihnen (fast) keine Kosten entstehen und der Prozesskostenfinanzierer am Ende des Prozesses, wenn die Schadenssumme fließt, einen Erfolgsanteil erhält.

Sollte das Verfahren – aus welchen Gründen auch immer – nicht zum Erfolg führen, übernimmt dieser Prozesskostenfinanzierer die Gebühren für unsere Tätigkeit, die Gerichtsgebühren und die Kosten von gegnerischen Anwälten.

Wenn Sie es möchten, stellen wir Ihren Fall dem Prozesskostenfinanzierer vor und holen ein konkretes Angebot für Sie ein. Eines ist dabei klar: im Erfolgsfall erhalten Sie wesentlich mehr als bei dem so genannten bayerischen Kompromiss, der nur 10 – 15 Prozent in Aussicht stellt.