Was ist Erbmasse?

Die Gesamtheit der Dinge und Rechte nennt man Erbmasse oder Nachlass. Dazu können Gegenstände gehören, wie z. B. Hausrat, Autos und Schmuck, zu den Rechten gehören beispielsweise Firmenanteile oder Sparguthaben. Zu der Erbmasse gehören auch die Schulden, die der Erblasser hinterlässt.

Nicht zum vererbungsfähigen Vermögen gehören höchstpersönliche Rechtsverhältnisse, wie z. B. Ehe, Arbeitsverhältnis.