Zahlt die D&O Versicherung?

Der D&O Begriff kommt von „Directors & Officers“ und ist eine Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden. Versichert werden neben Geschäftsführern auch Vorstände oder Aufsichtsräte. Diese Versicherung deckt eine Reihe von Verstößen von Pflichten, die der Geschäftsführer nicht beachtet hat, ab. Sie reguliert i. d. R. keine Haftpflichtverstöße, die nach Insolvenzreife begangen worden sind; also keine „verbotenen Zahlungen“.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann bei seiner D&O Versicherung rechtzeitig nachfragen, ob ein derartiger Schutz einbezogen werden kann.