Clerical Medical muss an Versicherungskunden zahlen

Notfalltelefon fĂŒr Unternehmer und Veranstalter in der Coronavirus Krise

Sie haben Fragen zu Ihrem Vertrag oder Vertragspartner? Sie sind generell als Unternehmer oder speziell als Unternehmer im Bereich Messe und Veranstaltungen wegen des Coronavirus besorgt, Zahlungen oder Leistungen nicht zu erhalten oder nicht erbringen zu können? Sie haben bereits jetzt SchĂ€den oder es werden AnsprĂŒche gegen Sie geltend gemacht? Sie können uns jederzeit rund um die Uhr telefonisch erreichen und wir können die wichtigsten Fragen möglicherweise bereits telefonisch beantworten.

Richter geben Versicherungskunden Rechte. Ein Versicherer muss zur ErfĂŒllung seines Vertrages von „Wealthmaster noble“ im Tarif „Pool 2000 eins“ den Versicherten so stellen, dass die ausgewiesene Summe bezahlt wird.
Clerical Medical muss an Versicherungskunden zahlen Göddecke RechtsanwÀlte

Ein Versicherungsnehmer hatte bei Clerical Medical eine Lebensversicherung abgeschlossen und den Betrag dafĂŒr kreditfinanziert. Das Besondere an dem Programm war, dass die zu zahlenden Kreditraten durch die Auszahlungen aus der Lebensversicherung finanziert werden sollten. Leider scheiterte der Plan. Clerical Medical konnte die avisierte Rendite nicht erwirtschaften. Die Folge daraus: die Kreditraten konnten aus der Versicherung nicht vollstĂ€ndig bedient werden. Die Versicherung nahm deshalb die Auszahlungen aus dem Kapitalstock vor.

Hiergegen wendet sich der Versicherungsnehmer. Der Grund dafĂŒr lag auf der Hand: seine Lebensversicherung verlor ganz offensichtlich immer mehr an Wert.

Die Richter vom Oberlandesgericht Karlsruhe gaben dem Versicherungsnehmer recht. Die Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen des Versicherungsunternehmens waren die Grundlage. Sie geben keine EinschrĂ€nkung dafĂŒr, dass eine Auszahlung von einer ausreichenden Kapitaldeckung abhĂ€ngig gemacht werden wĂŒrde.

Daraus sollten Versicherungsunternehmen lernen, dass man sich an seine eigenen Bedingungen halten sollte. FĂŒr Versicherungsnehmer bedeutet das: Sie brauchen nicht auf Ihre Rechte zu verzichten und keine Finanzopfer bringen.

SIE HABEN NOCH MEHR FRAGEN ZU DIESEM THEMA? KONTAKTIEREN SIE UNS

    Diesen Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Kostenlose ErsteinschÀtzung vom Anwalt

    Holen Sie sich jetzt und unverbindlich eine kostenlose ErsteinschÀtzung zu Ihrem speziellen Fall. 

    Notfalltelefon fĂŒr Unternehmer und Veranstalter in der Coronavirus Krise - Kostenlose Erstberatung

    Sie haben Fragen zu Ihrem Vertrag oder Vertragspartner? Sie sind generell als Unternehmer oder speziell als Unternehmer im Bereich Messe und Veranstaltungen wegen des Coronavirus besorgt, Zahlungen oder Leistungen nicht zu erhalten oder nicht erbringen zu können? Sie haben bereits jetzt SchĂ€den oder es werden AnsprĂŒche gegen Sie geltend gemacht? Sie können uns jederzeit rund um die Uhr telefonisch erreichen und wir können die wichtigsten Fragen möglicherweise bereits telefonisch beantworten.

    Infos fĂŒr Unternehmer und Veranstalter in der Coronavirus Krise

    Sie haben Fragen zu Ihrem Vertrag oder Vertragspartner? Sie sind generell als Unternehmer oder speziell als Unternehmer im Bereich Messe und Veranstaltungen wegen des Coronavirus besorgt, Zahlungen oder Leistungen nicht zu erhalten oder nicht erbringen zu können? Sie haben bereits jetzt SchĂ€den oder es werden AnsprĂŒche gegen Sie geltend gemacht?

    Beratungstermin verienbaren
    Schlagworte
    Artikel aus unserem Blog
    Kontakt
    • +49 2241 17 33-0
    • +49 2241 17 33-44
    • +49 171 1733077
    • info@rechtinfo.de
    • rechtinfo.de
    • Hartmut Göddecke
      Auf dem Seidenberg 5
      53721 Siegburg
    • Mo - Do: 08:00 - 17:00
      Fr: 08:00 - 13:00
    Folgen Sie uns
    Fachanwalt.de
    Juraforum.de
    Service
    Brennpunkte
    Abonnieren Sie unseren Newsletter