Blog

Blog

Göddecke Rechtsanwälte Blog

Neuster Beitrag

Ältere Beiträge

Vorerbe und Nacherbe – So übertragen Sie Vermögen über zwei Generationen

Jeder weiß, dass man in einem Testament seinen Erben bestimmt. Aber was muss man tun, wenn man auch über das Schicksal des eigenen Vermögens z.B. nach Versterben dieses Erben entscheiden möchte? Man bestimmt einen Vor- und einen Nacherben. Dies ermöglicht eine Vermögensübertragung über mehrere Generationen hinweg. Es lohnt sich, die Folgen einer solchen Regelung genau zu kennen, damit es nicht zu ungewollten Ergebnissen kommt.

Weiterlesen »

P&R Container: Dauerhaft Invest will Container von Anlegern kaufen

Viele P&R-Anleger – so hören wir es immer wieder in den Gesprächen, die wir mit Betroffenen führen – sind mit der Situation im Insolvenzverfahren um die P&R-Skandalcontainer überfordert und möchten sich am liebsten von alledem trennen. Das ist durchaus nachvollziehbar, wenn man die Struktur vornehmlich älterer Geldgeber und das komplexe Insolvenzverfahren mit einem geschätzten Schaden von etwa 3,5 Mrd. Euro sieht.

Weiterlesen »

25 Jahre Schutz von Vermögen und Werten

Mandanten konnten sich in den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten beim Schutz von Kapitalanlegern und das Sichern von Vermögenswerten auf GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE verlassen. Deshalb ist Kanzleigründer Hartmut Göddecke inzwischen mehrfach von juristischen Rating-Verlagen ausgezeichnet worden. Das ist eine solide Basis für die Zukunft.

Weiterlesen »

Neue Serviceseite für das Pflichtteilsrecht

Wenn es darum geht, dass beim Vererben alles gerecht zugehen soll, kommt es im Erbfall nicht selten zu hitzigen Diskussionen. Auch ein Konfliktfeld: Nicht selten werden Personen enterbt, obwohl das rechtlich nicht vorgesehen ist. Dann stellt sich die Frage nach dem Pflichtteil. Mehr dazu erklärt unsere neue Serviceseite.

Weiterlesen »

Die Erbrechte des unehelichen, des adoptierten und des Stiefkindes – Pflichtteil

Jeder, der ein Testament verfasst, muss sich darüber Gedanken machen, wer ein Pflichtteil fordern kann. Für die Erben, die anderen Pflichtteilsberechtigten und auch für das betroffene Kind selbst ist die Antwort sehr wichtig. Nach dem Gesetz ergeben sich gravierende Unterschiede für die jeweilige Position des adoptierten, des unehelichen und des Stiefkindes – so genannte „Problemkinder“.

Weiterlesen »