Alle Artikel zum ausgewählten Schlagwort

P&R-Anleger gewinnt am Landesgericht

P&R-Anleger gewinnt am Landesgericht Köln gegen Finanzring GmbH

Die Insolvenz der P&R-Gruppe hat für ihre Anleger schwerwiegende wirtschaftliche Konsequenzen. Wurde man von seinem Anlageberater fehlerhaft über die Risiken dieser Kapitalanlage aufgeklärt, besteht Hoffnung.

Auch einer unserer Mandanten nutzte seine rechtlichen Möglichkeiten und kann sich jetzt freuen. Er verklagte seinen Anlageberater. Das Landgericht Köln verurteilte die Finanzring GmbH zum Ersatz des entstandenen Schadens. Wir erklären P&R-Anlegern, wann und warum es sich lohnt, zur Klage zu schreiten.

Weiterlesen »
Wirecard

Wirecard – Online Seminar des BDVB für geschädigte Investoren bringt Klarheit

Ein Verlust bei Wirecard muss nicht zwangsläufig endgültig sein. Welche der vielen Möglichkeiten können Aktionäre effektiv nutzen? Bislang wenig im Fokus: Steuerliche Optionen, Vermögensarrest und Adhäsionsverfahren. Hauptredner Hartmut Göddecke informiert am 22. Oktober über Möglichkeiten, Geld zurück zu erhalten; und das außerhalb der ausgetretenen Pfade von „Haftung der Wirtschaftsprüfer“, „BaFin-Verantwortlichkeit“ und „Sammelverfahren“.

Weiterlesen »
arrest wirecard

Wirecard – Was bringt ein Arrest der Staatsanwaltschaft München den Aktionären?

Anfang September verbreitete sich die Nachricht, die Staatsanwaltschaft München habe Arreste über etwa 500 Mio. Euro ausgebracht. Wir erklären, wie Aktionäre Vorteile aus den festgefrorenen Vermögen von Braun, Marsarlek und anderen Wirecard-Protagonisten ziehen können.

Es lohnt sich für Kapitalanleger, Details zu Vermögensarresten zu kennen. Wir beschreiben nicht nur die aktuelle Lage, sondern bieten Ihnen auch einen Einblick mit unserer über 20-jährigen Erfahrung speziell mit Arresten zur Sicherung von Vermögenswerten für enttäuschte Anleger.

Weiterlesen »
Entschädigungsanspruch nach ISFG

Coronavirus und Recht – Gibt es einen Entschädigungsanspruch nach dem IFSG?

Jetzt bekommen die Gerichte die Nachwirkungen der bundesweiten Betriebsschließungen zu spüren. Waren es erst die Verwaltungsgerichte, die sich mit den Rechtsverordnungen auseinandersetzten, werden es zunehmend die Zivilgerichte. Inzwischen liegt die erste Entscheidung eines Gerichtes zur Betriebsschließung wegen der Corona-Pandemie vor. Auch wir haben inzwischen das erste Verfahren gegen ein Bundesland eingeleitet.

Weiterlesen »
Wealthmaster Noble Kunden bekommen Geld zurück Göddecke Rechtsanwälte

Wealthmaster Noble – Kunden bekommen Geld zurück

Clerical Medical muss Schadensersatz leisten. Der Grund dafür ist, dass ein Handelsvertreter über die Risiken des kreditfinanzierten Lebensversicherungsproduktes nicht aufgeklärt hatte. Dieses Produkt „Wealthmaster Noble“ bescherte vielen Anlegern herbe Verluste. Es gibt inzwischen viele Gerichte, die Clerical Medical dazu verurteilen, Schäden zu ersetzen.

Weiterlesen »
P&R Anleger verklagt Finanzring GmbH Göddecke Rechtsanwälte

P&R Anleger verklagt Finanzring GmbH

Das P&R-Investment ist für seine Anleger eine wirtschaftliche Katastrophe. Die Entscheidung, in Frachtcontainer der Pleite Firma aus Grünwald zu investieren, haben Anleger nicht immer alleine getroffen. Häufig haben Finanzberater und Banken ihren Kunden hierzu geraten. War diese Beratung fehlerhaft, müssen Vermittler für den entstandenen Schaden aufkommen.

Weiterlesen »
Kontakt
  • +49 2241 17 33-0
  • +49 2241 17 33-44
  • +49 171 1733077
  • info@rechtinfo.de
  • rechtinfo.de
  • Hartmut Göddecke
    Auf dem Seidenberg 5
    53721 Siegburg
  • Mo - Do: 08:00 - 17:00
    Fr: 08:00 - 13:00
Folgen Sie uns
Fachanwalt.de
Juraforum.de
Service
Brennpunkte
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Datenschutz
GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE, Besitzer: Hartmut Göddecke (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE, Besitzer: Hartmut Göddecke (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: