Arbeitsunfähigkeit - Berufsunfähigkeit - Erwerbsunfähigkeit - Worin liegt der Unterschied?

Sofortkontakt
Sie können infolge einer Erkrankung nicht arbeiten und möchten wissen, welche Ansprüche Ihnen gegen wen zustehen? Wer die Leistung aus seiner Berufsunfähigkeitsversicherung in Anspruch nehmen möchte, hat dem Versicherer zunächst seine Berufsunfähigkeit darzulegen und nachzuweisen. Nicht jeder, der arbeitsunfähig ist, ist auch berufsunfähig. Sie erfahren im Folgenden, wo die Unterschiede bei Arbeits-, Berufs- und Erwerbsunfähigkeit liegen. Vermeiden Sie so, dass Sie über Fallstricke stolpern.

Berufsunfähigkeit muss erst nachgewiesen werden. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung soll Schutz bieten. Wenn es Schwierigkeiten gibt, kontaktieren Sie uns: Telefon: 02241 1733 0 E-Mail: info@rechtinfo.de

  • Finanzielle Einbußen bei Berufsunfähigkeit absichern
  • Leistungen aus BU Versicherungen beantragen
  • Rente möglichst schnell erhalten

Eine Erkrankung wirft Sie aus der Bahn, eine Operation ist nötig, es folgt die Reha. Sie sind bereits körperlich oder mental belastet und müssen sich nun auch noch Sorgen um die finanziellen Folgen machen.

Womöglich haben Sie bereits die Leistung aus Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung beantragt, jedoch eine ablehnende Antwort erhalten. Die Gründe hierfür können vielfältig sein. Ebenso könnte Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung die Leistung zu Unrecht abgelehnt haben. Statt sich auf Ihre Genesung fokussieren zu können, müssen Sie sich nun mit den Argumenten Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung für die Ablehnung befassen.

Damit Sie sich voll und ganz auf Ihre Gesundung konzentrieren können, helfen wir Ihnen gerne dabei, die Leistung aus Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung zu erlangen.

Bei der Frage, wem eine Leistung aus seiner Berufsunfähigkeitsversicherung zusteht und wem nicht, sind die folgenden Begriffe zu unterscheiden:

Inhalt

Arbeitsunfähigkeit

Als arbeitsunfähig gilt, wer aufgrund eines medizinischen Befundes vorübergehend seine vertraglich geschuldete Tätigkeit nicht ausüben können. Arbeitsunfähig ist man also dann, wenn man krankgeschrieben worden ist.

Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeit kann sehr schnell gehen. Lassen Sie sich von uns beraten.

Sofortkontakt

Berufsunfähig ist, wer seinen zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, infolge Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechendem Kräfteverfall ganz oder teilweise voraussichtlich auf Dauer nicht mehr ausüben kann. Berufsunfähig ist man also dann, wenn man seinen Beruf nicht mehr ausüben kann.

Erwerbsunfähigkeit

Erwerbsunfähig ist, wer dauerhaft überhaupt keine Tätigkeit mehr ausüben kann.

Leistung der Berufsunfähigkeitsversicherung

Üblicherweise zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung die monatliche Rente erst bei Eintritt der Berufsunfähigkeit und nicht etwa bereits bei Arbeitsunfähigkeit.

Einige Versicherer werben aber sogar mit einer Leistung für den Fall, dass der Kräfteverfall altersgerecht ist und eine Arbeitsunfähigkeit zur Erlangung der Versicherungsleistung ausreichend sei.

Was erst einmal verlockend klingt, ist jedoch oftmals an zahlreiche Bedingungen geknüpft. Hier sollten daher zuvor die konkreten Bedingungen im Kleingedruckten nachgelesen werden.

Fazit

Wer nicht in der Versicherungsbranche beheimatet ist, wird die umfangreichen und komplizierten Bedingungen seines – gewünschten – Versicherungsvertrags selten vollkommen durchdringen können. Deswegen helfen wir Ihnen gerne dabei, wenn Sie einen neuen Versicherungsvertrag abschließen möchten oder wenn Sie die Leistung aus Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung beanspruchen möchten.

Arbeitsunfähigkeit - Berufsunfähigkeit - Erwerbsunfähigkeit! FAQ – Sie fragen – wir antworten

Was ist FAQ?

Wir beantworten Ihnen an dieser Stelle einige Fragen, die in der Praxis oft auftauchen. Kurz und knapp in übersichtlichen Portionen! Bleiben aus Ihrer Sicht darüber hinaus Punkte, die geklärt werden sollten offen, dann schreiben Sie uns per eMail oder rufen ganz einfach an.

Rechtsanwalt Hartmut Göddecke
Hartmut Göddecke
Rechtsanwalt 

FAQ

Wann tritt meine Berufsunfähigkeitsversicherung ein?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt eine monatliche Rente, wenn Sie infolge von Krankheit oder Kräfteverfall ihren zuletzt ausgeübten Beruf voraussichtlich auf Dauer nicht mehr ausüben können.

Woran erkenne ich, ob meine Berufsunfähigkeitsversicherung die Leistung zu Recht abgelehnt hat?

Das prüfen wir für Sie. Senden Sie uns Ihre Unterlagen einfach per E-Mail, Fax oder Post zu.

Weitere Artikel zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung

Nutzen Sie den Sofortkontakt zu einem Fachanwalt

Proven Expert Top Dienstleister 2022
crosschevron-up